Widgets Magazine
17:27 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Was in der Nacht geschah

    Weber bekommt Gegenwind, Demo in Tschechien, Schüsse in Frankfurts Innenstadt, Porno im Linienbus

    © Sputnik / Illustration
    Panorama
    Zum Kurzlink
    13847
    Abonnieren

    +++ EU-Spitzenposten: Weber bekommt Gegenwind +++ Erneut Demonstrationen gegen Babis in Tschechien +++ Deutschland nicht attraktiv für ausländische Fachkräfte +++ Schüsse in Frankfurts Innenstadt – vier Festnahmen +++ Pornodreh im Linienbus sorgt für Aufregung +++

    Sputnik präsentiert Ihnen in Kürze, was in der Nacht zum Mittwoch geschehen ist.

    EU-Spitzenposten: Weber bekommt Gegenwind

    Der konservative Spitzenkandidat Manfred Weber bekommt kräftigen Gegenwind auf dem Weg zu seinem Wunschposten des EU-Kommissionschefs. Bundeskanzlerin Angela Merkel warb zwar bei einem EU-Sondergipfel am Abend in Brüssel für Weber, doch stellen sich Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und etliche weitere EU-Staats- und Regierungschefs quer. Nun soll EU-Ratschef Donald Tusk vermitteln und bis Ende Juni ein Personalpaket vorschlagen.

    Erneut Demonstrationen gegen Babis in Tschechien

    In Tschechien sind erneut Tausende Demonstranten gegen die Regierung von Ministerpräsident Andrej Babis auf die Straße gegangen. In der zweitgrößten Stadt Brünn versammelten sich am Abend nach Schätzungen der Polizei rund 2500 Menschen. Sie forderten auf Schildern „Babis ins Gefängnis oder Rücktrit“. Auch in Pilsen, Ostrava und Liberec kamen jeweils Hunderte zusammen. Anlass ist, dass dem Multimilliardär und Unternehmer Babis Betrug beim Bezug von EU-Subventionen vorgeworfen wird.

    Deutschland nicht attraktiv für ausländische Fachkräfte

    Für hoch qualifizierte Arbeitnehmer aus dem Ausland ist Deutschland nicht die erste Adresse. Das zeigt eine Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung OECD. Die Autoren stellen fest, dass Deutschland in der Rangfolge der attraktivsten Standorte für Fachkräfte mit Master-Abschluss oder Doktortitel nur den zwölften Platz belegt. Auf dem ersten Platz sehen die Forscher Australien, gefolgt von Schweden und der Schweiz.

    Schüsse in Frankfurts Innenstadt – vier Festnahmen

    Nach Schüssen in der Frankfurter Innenstadt hat die Polizei am Abend vier Männer festgenommen. Bei den Tatverdächtigen wurden eine Schusswaffe und ein Messer sichergestellt. Ein Mann erlitt eine leichte Schussverletzung am Bein, ein weiterer Tatbeteiligter weist leichte Schnittverletzungen am Oberkörper auf. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar. Die Polizei war ausgerückt, nachdem Zeugen mehrere Schüsse in der Nähe der Konstablerwache in der Fußgängerzone gemeldet hatten.

    Pornodreh im Linienbus sorgt für Aufregung

    Ein Pornodreh in einem Linienbus erregt die Gemüter an einer Schule im Sauerland. Ein Film des Drehs kursiere unter Schülern, informierte das Städtische Gymnasium im nordrhein-westfälischen Bad Laasphe die Eltern. Demnach wurde der Film bereits vor mehr als einem Jahr in einem Bus der örtlichen Verkehrsbetriebe gedreht. Auch der Busfahrer, der den Bus in dem Film durch die Stadt steuert, macht demnach mit, als der Kameramann in dem Film Sex mit einer Darstellerin hat. Der Busfahrer wurde umgehend nach Bekanntwerden seines Filmauftritts vom Linienverkehr entbunden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Porno, Frankfurt am Main, Deutschland, Tschechien, Demonstration