02:57 29 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    13673
    Abonnieren

    Die demokratische Ex-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton und ihre Tochter Chelsea wollen laut Bloomberg eine Filmherstellergesellschaft gründen, über die Filme und TV-Projekte umgesetzt werden sollen.

    Hillary Clinton und ihre Tochter sollen mit Studios über die Finanzierung einer Reihe von Programmen verhandelt haben. Die Familie wolle das Fernsehen nutzen, um „die Kultur und die Gesellschaft“ zu beeinflussen. Demnach haben die Politikerin und ihre Tochter vor, sich auf Projekte zu konzentrieren, die Frauen gewidmet sind.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Erzfeind Assange gefasst: Clinton meldet sich zu Wort<<<

    Bei der Finanzierung könnten Clinton bekannte Hollywood-Persönlichkeiten helfen, die sie bereits bei ihrer aktiven politischen Tätigkeit unterstützt hätten. Unter anderem seien das die Regisseure Steven Spielberg und  J. J. Abrams sowie der Mitbegründer und CEO von DreamWorks Animation.

    Im März 2019 hatte Hillary Clinton bekannt gegeben, bei den Präsidentschaftswahlen 2020 nicht erneut kandidieren zu wollen. 

    Bei den Wahlen 2016 hatte Hillary Clinton gegen den republikanischen Kandidaten Donald Trump verloren. Danach hatte sich Clinton aus der Öffentlichkeit und der Tagespolitik weitgehend zurückgezogen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Norwegen begeistert von Russlands ökologischem „Weihnachtsgeschenk“
    Tags:
    Steven Spielberg, Job, Filmproduktionsstudio, Hillary Clinton, USA