03:48 19 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5729
    Abonnieren

    Nach zehn Jahren Pause hat Rammstein ein Studioalbum auf den Markt gebracht. Wie erfolgreich das Comeback ist, zeigen nun die Album-Charts – in ganzen 14 (!) Ländern sind die Rocker derzeit an der Spitze.

    Ganz oben steht die Band derzeit in Deutschland, Österreich, Belgien, Dänemark, Frankreich, den Niederlanden, Norwegen, Finnland, Estland, Portugal, Schweiz, Russland, Polen und Kanada.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Rammstein provoziert mit KZ-Kleidung in neuem VIDEO <<<

    In Schweden, Großbritannien, Italien, Spanien, Tschechien, Lettland und Litauen sowie in Australien haben es die Musiker in die Top 5 geschafft. Ein besonderer Erfolg ist der Einstieg auf #9 der Billboard Charts und damit ihre erste Top 10-Platzierung in den USA.

    Der Gesamtumsatz des Albums soll sich in der ersten Woche auf 270.000 Exemplare belaufen haben, schreibt das US-amerikanische „Billboard-Magazin“. Die zwei vorab veröffentlichten Singles ,,Deutschland“ und ,,Radio“ wurden bereits über 150 Millionen Mal gestreamt.

    „Die Band ist eine Klasse für sich –  sowohl in Bezug auf ihre Musik und ihre Shows als auch auf ihren nationalen und internationalen Erfolg. Sie sind deutsche Musikexporteure, die die Fantasie von Millionen von Fans auf der ganzen Welt anregen. Sie haben Provokation in eine Kunstform verwandelt, wobei es auch kein Selbstzweck ist“, so Frank Brygmann, Präsident und CEO von Universal Music Central Europe gegenüber dem Magazin.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Rammstein fährt mit riesigem Streichholz durch ganz Europa - FOTO <<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    „Das geht zu weit“: Putin beklagt „unrechtmäßige Urteile“ des Europäischen Gerichtshofs
    Tags:
    Charts, Till Lindemann, Album, Rammstein