01:29 05 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9376
    Abonnieren

    In der Westschweiz ist es zu einem tragischen Unfall gekommen. Ein Mann wollte ein Selfie an einer Klippe schießen, stürzte jedoch in den Abgrund. Seine Freundin musste das Unglück aus nächster Nähe mit ansehen.

    Wie schweizerische Medien berichten, wollte der 35-jährige aus dem Kanton Wallis am Freitag an dem zum Jura-Gebirgszug gehörenden Creux du Van mit seinem Smartphone ein Bild von sich machen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Missglücktes Selfie: Tourist stürzt von Abhang in reißenden Fluss – VIDEO<<<

    Dabei rutschte er jedoch von einem nur wenige Meter großen Felsvorsprung ab und stürzte in einen Talkessel.

    Die Rettungskräfte konnten nur noch den leblosen Körper des Wallisers am Fuß der Felswand vorfinden, teilte die Kantonspolizei mit.

    Laut dem Portal „Blick.ch“ musste die Freundin des Mannes den tragischen Unfall aus nächster Nähe mit ansehen. Sie sei noch aufgesprungen und habe versucht, ihn festzuhalten, doch es sei zu spät gewesen.

    Der Creux du Van im Schweizer Jura an der Grenze zwischen den Kantonen Neuenburg und Waadt ist ein etwa 1200 Meter breiter und 500 Meter tiefer Talkessel. Seine Felswände fallen bis zu 160 Meter senkrecht ab. Er ist ein beliebtes Ausflugsziel und vor allem ein bei Instagramern populäres Fotomotiv.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Missglücktes Selfie: Tourist stürzt von Abhang in reißenden Fluss – VIDEO<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Hafen von Beirut – Videos
    Trump nennt größten Fehler in US-Geschichte
    Nach Großdemos in Berlin: Steinmeier ermahnt das Volk, verstößt aber selbst gegen Corona-Regeln
    Tags:
    Opfer, Absturz, Unfall, Zwischenfall, Creux du Van, Selfie, Schweiz