22:17 23 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1242
    Abonnieren

    Ein Hai hat vor der Küste des US-Bundesstaates North Carolina eine Schülerin beim Schwimmen angegriffen und schwer verletzt. Die 17-Jährige habe ihr linkes Bein und mehrere Finger verloren, meldeten US-Medien.

    Ihr Leben habe der Teenager allein dem heldenhaften Einsatz ihres Vaters zu verdanken, berichtet die DPA. Der ausgebildete Sanitäter sei ins Wasser gesprungen und habe den Hai mit mehreren kräftigen Schlägen auf die Schnauze in die Flucht getrieben. Mit einem Hubschrauber sei das Mädchen dann in eine Klinik gebracht und notoperiert worden.

    „Obwohl ich schwere Verletzungen habe, darunter ein amputiertes Bein und Schäden an meinen Händen, wird es mir gut gehen“, wird die 17-jährige beim Sender ABC zitiert.

    Sie habe noch einen langen Weg mit weiteren Operationen vor sich. Trotz der Hai-Attacke sei das Mädchen eine „unerschütterliche Verfechterin“ der Rechte von Meerestieren, hieß es in einer Mitteilung ihrer Klinik. Sie wünsche sich, dass Menschen Haie in ihrer natürlichen Umgebung respektierten.

    >>>Gefährliche Begleitung: Hai schwimmt nahe Frau – VIDEO<<<

    Angriffe von Haien seien in North Carolina eher selten. Nach Angaben des Senders NBC kommt es dort im Jahr durchschnittlich zu maximal zwei Attacken.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    Polen bildet Sonderstab zum Monitoring von Putins Handeln bei Welt-Holocaust-Forum
    „Was sollen wir mit Litauen?“ – Russlands Außenminister a.D. Iwanow in Berlin
    Tags:
    Mädchen, Verletzung, Attacke, Hai, North Carolina