22:21 28 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7637
    Abonnieren

    Die US-amerikanischen Forscher vom Children’s Hospital Oakland Research Institute bei der University of California in Sankt-Francisco haben die Einwirkung des Verzehrs von weißem und rotem Fleisch auf den menschlichen Organismus untersucht. Die Ergebnisse der Studie sind auf der Webseite der Universität veröffentlicht worden.

    „Wir erwarteten, dass das Rotfleisch eine negativere Wirkung auf den Cholesteringehalt im Blut als das Weißfleisch ausüben wird, aber so war es nicht“, teilten die Forscher mit.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Starke Müdigkeit nach Essen kann Zeichen ernster Krankheit sein<<<

    Ihnen zufolge war die Wirkung von Weiß- und Rotfleisch ähnlich, wenn der Grad der gesättigten Fette in einem und dem anderen Fleisch gleich war. Die Wissenschaftler betonten, dass für die Verbesserung der Gesundheit und für die Senkung des Cholesterinspiegels im Blut der Fleischkonsum im Ganzen eingeschränkt werden sollte.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Studie zeigt: Ungesunde Ernährung tötet mehr Menschen als Tabak<<<

    Stattdessen empfehlen die Wissenschaftler, in die Ration mehr Gemüse, Hülsenfrüchte sowie Milchprodukte aufzunehmen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: So richtig abnehmen: Mehr trinken oder weniger essen?<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Hilfe an Italien: Russischer Botschafter antwortet auf Vorwürfe über „Rechnungstellung“
    Solange Corona-Impfstoff fehlt: Hiermit ließ sich Merkel rasch impfen - nun ist das Mittel knapp
    Chinesischer Arzt offenbart größte Probleme der Corona-Krise in Italien
    Tags:
    Gemüse, Cholesteringehalt, Fleisch, University of California