SNA Radio
    Youtube (Symbolbild)

    YouTube löscht künftig Videos mit Holocaust-Leugnung und Verschwörungstheorien

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    36598
    Abonnieren

    Die größte Videoplattform YouTube will jetzt härter gegen extremistische Inhalte und „Hassreden” vorgehen. Unter anderem sollen künftig Videos mit Holocaust-Leugnung und Verherrlichung der Nazi-Ideologie entfernt werden. Auch Videos mit Verschwörungstheorien sind betroffen.

    „Heute machen wir einen weiteren Schritt in unserer Hassrede-Politik, indem wir speziell Videos verbieten, die die Überlegenheit einer Gruppe suggerieren, um Diskriminierung, Segregation oder Ausgrenzung zu rechtfertigen“, heißt es in einem Blogeintrag von YouTube.

    Grundsätzlich sollen Videos verboten werden, in denen behauptet wird, dass eine Gruppe einer anderen aufgrund von Alter, Geschlecht, Rasse, Religion oder sexueller Orientierung überlegen sei.

    Betroffen von dieser Maßnahme seien auch Videos, die „schädliche Falschinformationen“ transportierten - etwa solche, dass es eine Wunder-Heilbehandlung für ernsthafte Krankheiten gebe oder dass die Erde eine Scheibe sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren