SNA Radio
    Was in der Nacht geschah

    Maaßen in die Politik, Protestcamp vor Merkels Tür, SPD entscheidet über Rot-Grün-Rot

    © Sputnik / Illustration
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6185

    Maaßen erwägt Einstieg in Politik +++ Rot-Grün-Rot in Bremen: Der Ball liegt bei der SPD +++ Künstliche Intelligenz: Deutschland weit hinter USA +++ Aldi eröffnet erste Filialen in China +++ Umweltschützer planen Protestcamp am Kanzleramt

    Damit Sie wissen, was in der Nacht auf der Welt passiert ist, haben wir das Wichtigste für Sie zusammengestellt. 

    Maaßen erwägt Einstieg in Politik 

    Der ehemalige Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, kann sich einen Einstieg in die Politik vorstellen. In einem Interview mit der Chemnitzer „Freien Presse” antworte Maaßen auf die Frage, ob er sich die Übernahme eines politischen Amtes nach der sächsischen Landtagswahl vorstellen könne: „Schauen wir mal.” Er schließe generell einen Einstieg in die Politik nicht aus. Im Wahlkampf plant Maaßen mehrere Auftritte bei Veranstaltungen der konservativen Werte-Union. Maaßen ist CDU-Mitglied.

    Rot-Grün-Rot in Bremen: Der Ball liegt bei der SPD

    Der Weg zum geplanten Linksbündnis in Bremen hat zwei Hürden genommen. Grüne und Linkspartei beschlossen am Donnerstagabend, in Koalitionsverhandlungen einzutreten. „Wir wollen das Herz dieser Koalition sein”, sagte die Grünen-Fraktionschefin Maike Schaefer. Sie nannte Soziales, Bildung und Umwelt als Gemeinsamkeit der drei Parteien. Am heutigen Freitag entscheidet die SPD offiziell über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen. Die neugewählte Bremische Bürgerschaft tritt am 3. Juli erstmals zusammen.

    Künstliche Intelligenz: Deutschland weit hinter USA 

    Deutsche Unternehmen spielen bei der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Fahrzeugtechnik und in Erkennungssystemen eine führende Rolle. Insgesamt dominieren bei den Patentanmeldungen von KI-Software jedoch die USA. Das geht aus einer Auswertung des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA) in München hervorgeht. Aus den USA wurden 2018 in Deutschland beim Deutschen und beim Europäischen Patentamt doppelt so viele KI-Patente angemeldet wie von einheimischen Firmen - 2048 im Vergleich zu 1022. An dritter Stelle lag Japan vor China.

    Aldi eröffnet erste Filialen in China 

    Der Lebensmittelhändler Aldi hat am Freitag seine ersten beiden Filialen in China eröffnet. Die beiden Läden in Shanghai gelten für Aldi Süd als Testlauf. Es gehe darum, die chinesischen Verbraucher besser zu verstehen. Die Märkte werden lokale und importierte Waren anbieten. Es soll Rindfleisch und Milch direkt aus Australien ebenso geben wie Fertiggerichte, wie der auf Chinesisch „Aoleqi“ genannte deutsche Händler mitteilte. Nach chinesischen Medienberichten will Aldi in diesem Jahr möglicherweise zehn Märkte im Reich der Mitte eröffnen. Angeblich gibt es Pläne für eine Expansion auf 50 bis 100 Filialen.

    Umweltschützer planen Protestcamp am Kanzleramt 

    Umweltschützer wollen aus Protest gegen die Klimapolitik ab Freitagnachmittag ein Camp im Berliner Regierungsviertel aufbauen. Bei der Polizei wurde die Aktion als Demonstration mit 200 Teilnehmern auf der Wiese vor dem Tipi am Kanzleramt angemeldet. Der Aufbau von Zelten wird allerdings üblicherweise im Rahmen des Demonstrationsrechts nicht gestattet. Auch das zuständige Bezirksamt will nach Angaben der Berliner Zeitung „B.Z.” ein derartiges Protestcamp nicht akzeptieren.

    (mw/dpa)

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Hans-Georg Maaßen, SPD, Angela Merkel, Deutschland