18:01 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Busunglück im arabischen Emirat Dubai

    Busunglück in Dubai: Auch Deutsche waren an Bord

    © AP Photo / Dubai Police HQ
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 114
    Abonnieren

    Bei dem schweren Busunglück im arabischen Emirat Dubai mit 17 Toten waren auch Reisende aus Deutschland mit an Bord, wie die Deutsche Presse-Agentur am Freitag meldete.

    Zunächst war es noch unklar, ob es Todesopfer oder Verletzte aus der Bundesrepublik gibt. Nach Angaben des Busunternehmens handelt es sich bei den bisher identifizierten Getöteten um elf Inder, zwei Pakistaner und je eine Person aus Irland und dem Oman. Die Nationalität von zwei weiteren Toten seien derzeit noch ungeklärt.

    Sechs Leute, darunter der Busfahrer, befanden sich den Angaben zufolge zunächst noch im Krankenhaus. Der Bus mit 31 Menschen an Bord war am Donnerstagabend auf einer Schnellstraße mit einer massiven Höhenbegrenzung über der Fahrbahn zusammengestoßen.

    >>>Mehr zum Thema: Unfall mit Airport-Bus in Dubai – 17 Tote<<<

    Der verunglückte Bus war mit 31 Insassen zwischen Dubai und dem Flughafen Muscat unterwegs. Der Tageszeitung „The National” aus den Emiraten zufolge nahm der Busfahrer aus dem Oman eine Fahrspur, die nicht für Busse vorgesehen ist.

    msch/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Entschlossene“ Antwort: USA warnen Teheran nach Angriffen
    Von Schlaflosigkeit geplagt? Dann sollten Sie diese Lebensmittel meiden – Studie
    US-Verteidigungsminister kritisiert „Schmarotzer-Mentalität“ von Europas Nato-Mitgliedern
    Tags:
    Deutsche, Tote und Verletzte, Bus, Busunfall, Busunglück, VAE, Dubai