20:26 09 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4853
    Abonnieren

    Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat am Montag auf der Schwarzmeer-Halbinsel Krim acht Anhänger der Terrorvereinigung Hizb ut-Tahrir al-Islami* festgenommen. Das folgt aus einer Mitteilung der regionalen Sicherheitsbehörde.

    Demnach wurden bei einer Razzia im Rahmen von Ermittlungen zu Terrorstrafverfahren neben FSB-Beamten auch Polizisten und Angehörige der Russischen Garde (Rosgwardija) eingesetzt.

    „Die Durchsuchungen erfolgten in der Stadt Aluschta, in Belogorsk und im Raum der Stadt Simferopol – den Wohnorten von drei Drahtziehern und fünf Mitgliedern einer Zelle der Terrororganisation Hizb ut-Tahrir al-Islami“, heißt es.

    Bei den Festgenommenen wurden demnach Propagandamaterial, Computertechnik, Funkmittel sowie elektronische Datenträger sichergestellt.

    In dem Fall werde zurzeit ermittelt.

    Hizb ut-Tahrir al-Islami (zu Deutsch: Partei der islamischen Befreiung) ist eine 1953 in Palästina gegründete international aktive Islamisten-Gruppe, die Gewaltanwendung zum Sturz der Demokratie und säkularer Staatsformen befürwortet.

    In Deutschland ist die Organisation seit 2003 verboten.

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: 2018: Zahl getöteter Terroristen und vereitelter Anschläge in Russland bekannt>>>

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rückkehr zur „alten Währungs-Union Europas“?: Goldgedecktes Geld – Nicht nur gut für Rentner
    Mit Urlaubsbonus der Regierung: Migranten in Italien gehen auf Raubzug am Badeort – Medien
    US-Gesundheitsminister reist nach Taiwan – China zeigt sich empört
    Tags:
    Deutschland, Anhänger, Festnahme, Hizb ut-Tahrir al-Islami, FSB, Krim