SNA Radio
    Kabine eines Passagierflugzeugs

    Warum mehrstündige Überflüge gefährlich sind? – Forscher klären auf

    © Sputnik / Natalia Seliwerstowa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5276

    Forscher von der Federal University of Minas Gerais in Belo Horizonte, Brasilien, haben von den Gefahren mehrstündiger Überflüge berichtet. Über ihre Untersuchungen berichtet die Nachrichtenagentur RIA Novosti.

    Es stellte sich heraus, dass eine der negativsten Folgen eines längeren Aufenthaltes im Flugzeugpassagierraum der Bewegungsmangel sei. Wenn man sich über drei Stunden in Sitzstellung befindet, werden die Gefäße und Arterien so gut wie abgeklemmt und der Kreislauf kann gestört werden. Dies führt zur Stagnation der Lymphe mit nachfolgender Anschwellung der Beine.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Eurowings streicht Gratis-Snacks in der Economy-Klasse<<<

    Darüber hinaus provoziert das Bewegungsdefizit Thrombophlebitis (Entzündung der Venenwände, wodurch Thromben entstehen). Dabei sind die Fluggäste der E-Klasse einem größeren Risiko ausgesetzt. Um die Erkrankung zu vermeiden, wird empfohlen, Kompressionsstrümpfe zu tragen, regelmäßig aufzustehen, sich im Passagierraum zu bewegen und mehr Wasser zu trinken. Die Wissenschaftler von der Federal University of Minas Gerais in Belo Horizonte, Brasilien, betonen, dass sich Thrombophlebitis auch mehrere Wochen nach dem Flug entwickeln könne.

    Zudem kann während des Fluges die Weltraum- und Sonnenstrahlung die Zellen-DNA beschädigen. Wenn die Beschädigungen stark sind, kann sich das Gewebe nicht mehr schnell regenerieren, und dann erfolgen Mutationen in den Genen. Dies führt zu Problemen bei Gesundheit und Verhaltensweise.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Ex-Mitarbeiter teilt gegen Boeing aus: „Würde niemals mit so einem Flugzeug fliegen“<<<

    Und schließlich kann bei einem mehrstündigen Überflug der Zeitzonenwechsel die innere Uhr des Organismus in die Irre führen. Infolgedessen empfindet der Fluggast Müdigkeit und Schlafmangel. Diese Störungen schwächen direkt den Immunschutz und machen den Organismus anfällig für Infektionen.

    Im Dezember 2018 hatten die Experten vom Hunter College in New York das Essen in Flugzeugen von elf Fluglinien untersucht und über die Verschmutzung des Wassers an Bord der Flugzeuge berichtet.

    „Nach der Landung reinigt keiner das Flugzeug, darunter auch die Zisternen mit Wasser, da es an Zeit mangelt. Die Zisternen werden nach jedem Gebrauch einfach wieder mit Flüssigkeit gefüllt. Alles, was sich auf dem Zisternenboden abschlägt, bleibt dann auch im Wasser“, erläuterte der Experte.

    ek

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Arterien, Gefäße, Lymphe, Flugzeug, Flug, Gefahren