Widgets Magazine
09:15 21 September 2019
SNA Radio
    Chinesischer Flugzeugträger „Liaoning“ (Archiv)

    Erneute Spannung? Сhinesischer Flugzeugträger nähert sich japanischen Grenzen

    © AP Photo / Kin Cheung
    Panorama
    Zum Kurzlink
    58616
    Abonnieren

    Am Dienstagmorgen hat der erste chinesische Flugzeugträger „Liaoning“ die zwei geopolitisch wichtigen japanischen Inseln Okinawa und Miyakodjima passiert, wie der japanische Fernsehsender „NHK“ meldet.

    Der Flugzeugträger sei auf dem Wege aus dem Ostchinesische Meer in den Pazifischen Ozean. Die japanischen Territorialgewässer seien diesmal jedoch nicht verletzt worden, wie dies zuletzt 2016 der Fall gewesen war.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Deal zwischen Huawei und russischem Netzbetreiber MTS alarmiert die USA<<<

    Damals hatte Japan China „gefährliche Manöver“ vorgeworfen. Seit 2016 ist die Zahl der chinesischen Militärübungen im Ostchinesischen Meer gestiegen. So hatte China im Februar 2019 Kriegsschiffe zu den umstrittenen Diaoyutai-Inseln geschickt, was die bilateralen Beziehungen und das Klima in der Region deutlich verschlechterte.

    Die Länder China, Japan, Vietnam und die Philippinen stehen schon lange bezüglich ihrer Seegrenzen und Verantwortungszonen im Süd- und Ostchinesischen Meer in Konflikt miteinander. Eigenen Angaben zufolge hat das japanische Verteidigungsministerium die Situation derzeit unter Kontrolle und wird die Lage in der Region beobachten.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Trump droht China neue Sperrzölle an<<<

    mg

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Militärübungen, Manöver, Verteidigungsministerium Japans, Verteidigungsministerium, Verteidigungsministerium, Konflikt, Seegrenzen, Philippinen, Vietnam, Kriegsschiffe, Inseln, Ostchinesisches Meer, Flugzeugträger, Okinawa, Grenzen, china, China, Liaoning