SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    421781
    Abonnieren

    Bauarbeiter haben auf dem ersten Gleis des Eisenbahnteils der Krim-Brücke, das von der Halbinsel zum Festland verläuft, die Schienen befestigt. Dies berichtet das Informationszentrum „Krim-Brücke“.

    Für den Bau der 19 Kilometer langen Spur wurden 5000 Tonnen Schienen und 38.000 Stahlbetonbahnschwellen verlegt.

    Krim-Brücke über die Kertsch-Straße
    © Sputnik / Informationszentrum "Krim-Brücke"
    Die Krim-Brücke, die das russische Festland mit der Halbinsel verbindet, ist mit 19 Kilometern die längste in Russland und in Europa. Ursprünglich war geplant, den Autoverkehr auf der Brücke im Dezember 2018 zu eröffnen. Die Bauarbeiten wurden jedoch vorzeitig abgeschlossen, sodass der Verkehr bereits am 15. Mai aufgenommen werden konnte. 

    >>>Mehr zum Thema: Schienen für Bahnstrecke auf Krim-Brücke zur Hälfte verlegt<<<

    ak/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Für Menschen lebensbedrohlich: Hasenpest breitet sich weiter aus
    Nord Stream 2: „Akademik Cherskiy“ verlässt deutschen Hafen Mukran und ankert in der Nähe
    200 Corona-Tote obduziert: Rechtsmediziner plädiert gegen Einschüchterung mit „Killervirus“
    Tags:
    Halbinsel, Russland, Eisenbahn, Bauarbeiten, Krim-Brücke