Widgets Magazine
06:57 16 Oktober 2019
SNA Radio
    Eine beschlagnahmte Partie von Haschisch (Symbolfoto)

    Spanien: Schiff mit zehn Tonnen Haschisch aufgebracht

    © Sputnik / Stringer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5430
    Abonnieren

    Das Handelsschiff „ELG“, das unter moldauischer Flagge fährt, ist in Spanien mit zehn Tonnen Haschisch an Bord aufgebracht worden. Dies meldet die Steuerbehörde des Landes.

    Das Schiff, an dessen Bord sich acht Crew-Mitglieder befanden – alle Ukrainer – wurde 98 Seemeilen von Cartagena entfernt gestoppt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wegen Fall Golunow: Putin entlässt zwei Generäle<<<

    Die Ermittlungen begannen vor sechs Monaten, als das Schiff wegen illegaler Aktivitäten bei der Verwaltung für Seeaufklärung und Zollkontrolle unter Verdacht geriet. Infolgedessen wurde das Schiff unter Beobachtung genommen. An der Operation hatten italienische, französische und türkische Behörden teilgenommen.

    Infolge der Durchsuchung wurden 350 Säcke mit Haschisch mit einem Gesamtgewicht von etwa zehn Tonnen aufgefunden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Angebliche mongolische Diplomaten mit 70 Kilogramm Heroin in Sachsen erwischt<<<

    Der Hauptstrom von Haschisch aus Nordafrika nach Europa geht zuerst über den Westteil des Mittelmeeres und dann in den Ostteil. Allein im vergangenen Jahr wurden auf diesem Weg sechsmal Schiffe aufgebracht und dabei 37 Tonnen Haschisch beschlagnahmt.

    ek

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Schiff, Cartagena, Haschisch, Handelsschiffe, Spanien