Widgets Magazine
16:36 19 September 2019
SNA Radio
    Michael Schumacher im F2002 beim Großen Preis von Brasilien (Archivbild)

    Ein letztes Mal auf der Rennstrecke: Schumachers Rekord-Ferrari wird versteigert

    © AP Photo / Dario Lopez Mills
    Panorama
    Zum Kurzlink
    277
    Abonnieren

    Der F2002 gilt als eines der erfolgreichsten Formel-1-Autos der Geschichte. Michael Schumacher und Rubens Barrichello errangen in den Jahren 2002 und 2003 insgesamt 15 Siege, 11 Pole Positions und 15 schnellste Rennrunden. Nun soll der Rekord-Ferrari unter den Hammer kommen – vorher wird er aber ein letztes Mal auf der Rennstrecke zu sehen sein.

    Unter Motorsport-Fans gilt er als absolute Legende: Der F2002 von Michael Schumacher soll noch in diesem Jahr versteigert werden. Beim Saisonfinale der Formel 1 in Abu Dhabi versteigert das britische Auktionshaus Sotheby's den Rennwagen aus dem Jahr 2002. Ein Teil des Erlöses fließt an die Schumacher-Stiftung „Keep Fighting, Never Give Up“.

    Ein ungebrochener Rekord

    Mit dem Boliden aus Schumachers siebter Saison gewann der Rekord-Weltmeister unter anderem den Grand Prix von Frankreich. Der Sieg auf dem Circuit de Nevers Magny-Cours sicherte dem Kerpener seinen fünften WM-Titel. Gleichzeitig stellte Schumacher mit dem F2002 einen bis heute ungebrochenen Rekord auf, indem er bereits im 11. von 17 Saisonrennen die Weltmeisterschaft gewann.

    ​Doch nicht nur Schumacher verbuchte historische Siege mit dem einzigartigen Ferrari: Nach dem Titelgewinn übernahm Rubens Barrichello den F2002. Der Brasilianer wurde beim Großen Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring Vierter und ließ in Budapest und Spa einen Sieg und einen zweiten Platz folgen. Danach wurde der Rennwagen durch ein neues Modell ersetzt und nur noch bei Testfahrten eingesetzt. Seit mehr als zehn Jahren ist der Ferrari nun nicht mehr in Betrieb – bis jetzt.

    Ein stolzer Preis

    Bevor der Bolide beim Saisonabschluss den Besitzer wechselt, wird der F2002 auf dem Yas Marina Circuit am 30. November eine letzte Runde drehen, auf der Start- und Zielgeraden und in der Boxengasse. Interessierte werden mindestens fünf Millionen Euro für den geschichtsträchtigen Rennwagen bieten müssen. Im November 2017 wurde bereits Schumachers F2001, mit dem er den Grand Prix von Monaco gewann, für 7,5 Millionen Euro versteigert – bis heute Auktionsrekord für Formel-1-Autos.

    mjop/rtl.de

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Formel 1, Ferrari, Michael Schumacher