17:20 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Wladimir Putin beim heißen Draht 2019

    Putin: „Wofür ich mich bis heute wirklich schäme, ist...“

    © Sputnik / Aleksej Nikolskij
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6563314
    Abonnieren

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat während des „heißen Drahtes“ die Frage beantwortet, ob er sich für etwas schäme. Darauf sagte Putin, er schäme sich dafür, dass er den Zettel einer älteren Frau, die vor ihm auf die Knie fiel, verloren hat.

    „Das ist keine Scherzfrage, und es ist gar nicht so einfach, darüber vor einem Millionen-Auditorium zu sprechen. Ja, natürlich – wie, so hoffe ich, jeder normale Mensch“, antwortete Putin.

    „Ich habe diese Situation schon einmal öffentlich angesprochen. Ehrlich gesagt ist es sogar jetzt noch schwierig, darüber zu reden, aber nichtsdestotrotz. Das war Anfang der 2000-Jahre, (...) ich reiste viel, das Land befand sich in einer sehr schweren Lage. Wir kamen (...) in eine Region. Es war bereits am Ende des Arbeitstages, am Abend, dunkel. Es war (...) im Herbst, Matschwetter, Schmutz, und ich (...) ging durch diesen Matsch zum Auto. Plötzlich tauchte eine Frau in schon betagtem Alter auf. Sie sagte undeutlich etwas, (...) fiel auf einmal auf die Knie und übergab mir einen Zettel. Ich sagte, dass ich ihn mir unbedingt ansehen werde. Ich nahm ihn und gab ihn den Assistenten. Er ging verloren. Das werde ich nie vergessen“, erzählte der Präsident.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Putin warnt vor Katastrophe in der Golfregion – mit Folgen für USA<<<

    Putin ergänzte, dass er sich auch noch heute schäme, deswegen versucht er alles, was er in die Hände bekommt, mit „vollem Programm durchzuarbeiten“.

    „Nicht immer kann man Fragen lösen – es gibt einige unlösbare. Ich bin fast sicher (...), worum es dort (in dem Zettel – Anm. d. Red.) ging – ich habe schon Dutzende solche Zettel gelesen. Mit Sicherheit ging es dort um Hilfe für den Sohn, der im Gefängnis sitzt, oder etwas in der Art. Aber nicht darum geht es, sondern dass er (der Zettel – Anm. d. Red.) verlorenging“, betonte der Staatschef.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Kreml reagiert auf Selenskis Worte zu gewünschten Gesprächsthemen mit Putin<<<

    ek

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Greta Thunberg postet Foto aus überfülltem ICE – Deutsche Bahn reagiert
    Schwimmdock mit stillgelegtem U-Boot in Sewastopol gesunken – Video
    Anomal schön: Seltenes Wolken-Phänomen über Sibirien – Fotos