01:32 26 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 412
    Abonnieren

    Strafverfolgungsbehörden raten Reisenden vom Posten ihrer Aufnahmen in den sozialen Netzwerken ab, weil diese die Aufmerksamkeit potenzieller Einbrecher erregen können. Das schreibt die britische Zeitung „Independent“.

    Hintergrund soll eine EU-Initiative zum besseren Schutz vor versuchten Einbrüchen in Wohnungen sein.  Diese Initiative ziele darauf ab, dass den Bewohnern während ihrer Abwesenheit weniger Waren und Geld aus ihren Häusern gestohlen werden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Sommer, Sonne, Strand: So verbrachten Sowjetbürger ihren Urlaub<<<

    Nach Erkenntnissen der irischen Polizei werden die meisten Diebstähle gerade im Sommer gemeldet, wenn viele Menschen in Urlaub gehen.

    „Ich würde Hausbesitzern dazu raten, sich um die Sicherheit ihrer Immobilien in den Sommermonaten zu kümmern. Während dieser Zeit gelangt jeder vierte Einbrecher durch ein offenes Fenster oder eine offene Tür ins Haus”, warnt Sergeant Graham Kavanagh.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Mallorca befürchtet deutschen Supersommer – und Konkurrenz aus dem Osten<<<

    Die Touristen werden auch gebeten, während der Urlaubszeit andere Nutzer auf den geteilten Fotos aus Respekt vor ihrer Privatsphäre nicht zu taggen.

    jeg

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Bei einer „Nowitschok“-Vergiftung wäre Nawalny nach 10 Minuten tot – Entwickler
    Nowitschok-Erfinder im großen Interview zu Nawalny: „Wenn das eine Vergiftung gewesen wäre ...“
    „Manchmal kriegt man das Schiff nicht mehr rum“: Kann Deutschland Corona-Kollaps verhindern?
    Tags:
    Polizei, Warnung, Sicherheit, Fotos, Urlaub, Touristen