SNA Radio
    Der russische Raumfahrer Oleg Kononenko wird aus der Landekapsel Sojus MS-11 gehievt

    Russe Kononenko stellt absoluten Weltrekord beim Aufenthalt auf ISS auf

    © Sputnik / Sergej Mamontow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4362
    Abonnieren

    Der russische Raumfahrer Oleg Kononenko hat mit pauschal 737 Tagen im All einen Weltrekord aufgestellt. Das teilte der Leiter des Kosmonauten-Ausbildungszentrums, Pawel Wlassow, am Mittwoch mit.

    Dazu habe Kononenko vier Raumflüge gebraucht. Der bisherige Rekord von 705 habe sein Landsmann Juri Malentschenko mit 702 Tagen während fünf Flügen verbucht, sagte Wlassow.

    ​Kononenko sowie der kanadische Astronaut David Saint-Jacques und die NASA-Astronautin Anne McClain waren am frühen Dienstagmorgen mit der Sojus-Kapsel MS-11 in der kasachischen Steppe gelandet. Das Team verbrachte sieben Monate an Bord der Internationalen Weltraumstation ISS.

    Wlassow äußerte die Hoffnung, dass Kononenko seine Flüge nach der Rehabilitierung fortsetzen und noch einen Rekord aufstellen wird.

    ​Raumfahrer Kononenko hält sich bereits im Sternenstädtchen bei Moskau auf. Im Laufe einiger Wochen werden Ärzte seinen Gesundheitszustand peinlich untersuchen. Danach ist eine Erholung im Schwarzmeer-Kurort Sotschi geplant.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Rekord, Weltraum, Aufenthalt, Oleg Kononenko, Raumfahrt, Russland