Widgets Magazine
02:35 16 Oktober 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump (Archivbild)

    Trump: Deutschland weicht Aufstockung der Verteidigungsausgaben aus

    © REUTERS / Leah Millis
    Panorama
    Zum Kurzlink
    211461
    Abonnieren

    Deutschland weicht laut dem US-Präsidenten Donald Trump einer Erhöhung der Ausgaben für die Verteidigung aus, dabei zahle es aber Milliarden Dollar an Russland weiter, das nach seinen Worten ein „potenzieller Gegner“ der Nato sei.

    „Deutschland zahlt an Russland Milliarden Dollar für Energieressourcen. Also, sie zahlen Russland Milliarden Dollar, und dabei sollen wir Deutschland verteidigen; Deutschland entzieht sich den Auszahlungen“, sagte er in einem Interview mit dem TV-Sender „Fox Business“.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Stoltenberg freut sich: Rüstungsausgaben der Nato steigen erheblich<<<

    Trump unterstrich, dass er Russland „nicht Gegner, sondern potenzieller Gegner“ nenne.

    „Deutschland zahlt einem potenziellen Gegner, vor dem wir es verteidigen müssen“, so Trump.

    Zuvor hatten sich die Länder der Allianz verpflichtet, die Verteidigungsausgaben bis auf zwei Prozent ihres BIP zu erhöhen. Den Löwenanteil des Nato-Budgets machen die US-Ausgaben aus, und Trump hatte die Verbündeten dafür mehrmals kritisiert. Insbesondere hatte der US-Präsident den unzureichenden Beitrag Deutschlands hervorgehoben. Ihm zufolge betragen Deutschlands Verteidigungsausgaben „nur“ ein Prozent vom BIP, und daher „müsse es bedeutend mehr zahlen“.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Gottlob! US-Armee bleibt Bayern treu<<<

    Russland merkt in den letzten Jahren eine präzedenzlose Aktivität der Nato bei seinen Westgrenzen an. Die Nato erweitert Initiativen und nennt dies „Zügelung der russischen Aggression“. Moskau hatte mehrmals seine Besorgnis wegen der Verstärkung der Kräfte der Allianz in Europa geäußert. Der Pressesprecher des russischen Präsidenten hatte zuvor erklärt, dass Russland für niemanden eine Gefahr darstelle, allerdings werde es die für seine Interessen gefährlichen Handlungen nicht außer Acht lassen.

    ek

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Bruttoinlandsprodukt (BIP), Zügelung, Donald Trump, Russland, NATO, Ausgaben, Verteidigung, Deutschland, USA