Widgets Magazine
16:43 17 Juli 2019
SNA Radio
    Kampfjet des Typs Su-57

    Riesiges Potenzial für Modernisierung: Russisches Militär zur Zukunft der Su-57-Maschine

    © Sputnik / Alexej Kudenko
    Panorama
    Zum Kurzlink
    251011

    Das russische Kampfflugzeug der fünften Generation Su-57 verfügt laut Andrej Judin, dem stellvertretenden Befehlshaber der Luft- und Weltraumtruppen (WKS) Russlands, über ein großes Potential für die Modernisierung. Ihm zufolge wird es eine Plattform für zukünftige Flugzeuge werden.

    „Wir haben ein einzigartiges Su-27-Flugzeug, das von einem T-10-Flugzeug zu einer Su-35S-Maschine herangewachsen ist, welche in der Welt nicht ihresgleichen hat. So wie auch die T-50. Sie macht die ˏersten Schritteˊ, aber dies ist eine Plattform für die nächsten 40 Jahre“, sagte Judin.

    Die T-10 ist der erste Prototyp des Su-27-Kampfjets. Die T-10-1 wurde mit AL-21F-3-Triebwerken ausgestattet und war am 20. Mai 1977 in die Luft aufgestiegen, pilotiert von Wladimir Iljuschin, dem verdienten Versuchsflieger und Helden der Sowjetunion.

    Die Suchoi Su-57 ist ein in der Entwicklung befindliches russisches Tarnkappen-Mehrzweckkampfflugzeug. Es entsteht aufgrund der Anforderungen der russischen Luftstreitkräfte an ein modernes zweistrahliges Mehrzweckjagdflugzeug der fünften Generation und soll mittelfristig die Suchoi Su-27 ersetzen.

    Das Tarnkappen-Mehrzweckkampfflugzeug Su-57 (früher als PAK FA und T-50 bekannt) hat 2010 seinen Jungfernflug absolviert. Die Su-57 ist der bisher einzige völlig neue russische Kampfjet ohne Anlehnung an den sowjetischen Flugzeugbau. Laut dem Chefkonstrukteur des russischen Projektierungsinstituts „Archip Lulka“, Jewgeni Martschukow, ist das Triebwerk für die Su-57 im Hinblick auf seine spezifische Schubkraft allen weltweit bekannten Analoga überlegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Su-27