Widgets Magazine
14:57 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Polizeieinsatz in Frankreich (Archivbild)

    Schießerei vor Moschee in Frankreich, Verletzte gemeldet – Täter begeht Selbstmord - Fotos

    © Sputnik / Irina Kalaschnikowa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    125812
    Abonnieren

    In der französischen Hafenstadt Brest in der Provinz Bretagne ist es nach Medienberichten zu einer Schießerei gekommen. Es gibt Verletzte.

    Nach ersten Meldungen gibt es mindestens zwei Verletzte. Die Schießerei hat sich im Stadtviertel Pontanézen ereignet.

    Rettungs- und Sicherheitskräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort.

    Die Schüsse sollen bereits gegen ca. 16:30 Uhr Ortszeit gefallen sein.​

    Laut französischen Medien kam bei dem Vorfall ein Auto vor die Moschee vorgefahren. Ein Mann sei ausgestiegen und habe sich mit daneben stehenden Männern unterhalten.

    Schnell sei der Ton eskaliert, wonach sechs oder sieben Schüsse abgegeben worden seien. Worüber die Männer gesprochen haben, sei unbekannt.

    Auch zur Nationalität des Täters und der Opfer gibt es derzeit keine Auskunft. Unter den Verletzten ist Medienberichten zufolge aber ein Imam.

    Wie die Polizei später mitteilte, hat der Angreifer sich anschließend selbst getötet.

    ng/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Verletzte, Moschee, Schießerei, Frankreich