06:02 13 Dezember 2019
SNA Radio
    Venedig (Archivbild)

    Venedig: Eintrittsgeld kommt erst 2020

    © Sputnik / Sergej Mamontow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7921
    Abonnieren

    Die Stadtverwaltung von Venedig hat am Montag die Einführung des Eintrittsgeldes für den Besuch des historischen Stadtzentrums, die ursprünglich für den 1. Mai geplant war, auf den 1. Januar 2020 verschoben.

    Im Februar 2019 hatte der Kommunalrat den Plänen der Stadtverwaltung zugestimmt, Eintrittsgeld für einen Tagbesuch in der historischen Stadt einzuführen. Die Einnahmen sollten vor allem für die Instandhaltung und Reinigung der historischen Stadt verwendet werden. Die Stadt kämpft jahrelang gegen den Touristenansturm.  

    Der Preis sollte drei Euro pro Person betragen. Allerdings wurden die entsprechenden Vorschriften nicht im Detail geregelt. So wurde unter anderem die Frage nicht geklärt, ob und wie die neue Gebühr in den Preis der Flug- und Eisenbahnfahrkarten sowie des öffentlichen Verkehrs einbezogen werden soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Petition gestartet: „Steimles Welt ist unsere Heimat und soll es auch bleiben“
    „Der Dieb schreit?“ US-Senat will Russland zum „Sponsor des Terrorismus“ erklären – Moskau reagiert
    Schweizer Bankmanager: Deutschland wird zum „neuen Detroit“
    Tags:
    Touristen, Verschiebung, Eintrittsgeld, Venedig, Italien