09:40 29 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7374
    Abonnieren

    Die Leiche der Schweizer Fußball-Nationalspielerin Florijana Ismaili ist in 204 Metern Tiefe im Comer See entdeckt worden. Dies teilte der italienische „Corriere della Sera” am Dienstag mit.

    Die Schweizer Fußball-Nationalspielerin Florijana Ismaili wurde nach einem Badeunfall am Comer See vermisst. Das teilten zuvor ihr Verein, der Schweizer Meister Young Boys aus Bern, und der Schweizerische Fußballverband am Sonntag mit.

    „Wir sind sehr betroffen und haben die Hoffnung nicht aufgegeben, dass sich alles zum Guten wendet”, hieß es in der Mitteilung.

    ​Die 24-jährige Ismaili, Kapitän bei den Young Boys, soll am Samstag nach Berichten der italienischen Nachrichtenagentur Ansa zusammen mit einer Freundin auf dem Comer See in Norditalien ein Boot gemietet haben. Von dem Boot sei die Mittelfeldspielerin später ins Wasser gesprungen und nicht wieder aufgetaucht.

    Ismaili spielte seit 2011 für Bern. Im Januar 2014 absolvierte sie ihr erstes von bisher 33 Länderspielen für die Schweiz. Zuletzt spielte sie am 14. Juni in Serbien für die Auswahl.

    ai/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Botschaft schreibt Befreiung von Auschwitz der amerikanischen Armee zu
    Flüge von modernsten Su-35S-Kampfjets in Nordwestrussland gefilmt – Video
    Diese alte chinesische Firma wird Smartphone-Markt aus den Angeln heben – Medien
    Tags:
    Schweiz