01:53 17 November 2019
SNA Radio
    Panorama

    Oldtimer und Rock-Musik: Großes Spektakel beim Race 61

    Zum Kurzlink
    Von
    8231
    Abonnieren
    © Sputnik /

    Einmal im Jahr kann sich der Autofan in Finowfurt in vergangene Zeiten versetzen lassen: Wenn der Berliner Club „Roadrunner‘s Paradise“ zum „Race 61“ aufruft. Autoliebhaber und Schrauber aus ganz Deutschland und dem Ausland strömen dann zum Gelände des Luftfahrtmuseums, um ihre Oldtimer zu zeigen, Rennen zu fahren und Rock-Konzerten zu frönen.

    Das 22. „Roadrunner’s Paradise Race 61“ fand dieses Jahr vom 28.-30. Juni 2019 im Luftfahrtmuseum in Finowfurt statt. Gespielt haben auf dem „Annual Rock’n Race Festival“ dieses Mal auch „The Kilaueas“, die für diesen Beitrag ihren Song „Tunguska Blast!“ zur Verfügung gestellt haben. Mit freundlicher Genehmigung von „allscore“.

    Tags:
    Deutschland, Oldtimer, Rennen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Proteste am 16. November im Iran wegen starker Erhöhung der Benzinpreise
      Letztes Update: 23:06 16.11.2019
      23:06 16.11.2019

      Umfangreiche Proteste im Iran wegen Benzinrationierung – Ein Toter

      Bei Protesten gegen die Benzinrationierung ist im Süden des Irans mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Das gab der Sprecher der Stadtverwaltung Sirdschan, Mahmud Mahmudabadi, am Samstag bekannt.

    • Polizei (Symbolbild)
      Letztes Update: 22:40 16.11.2019
      22:40 16.11.2019

      Bonner Bahnhof wegen Massenschlägerei nach Neonazi-Demo gesperrt

      Der Bonner Hauptbahnhof ist am Samstagabend wegen einer Schlägerei nach einer Rechtsextremisten-Demo zeitweise gesperrt worden. In Remagen sind Mitglieder „von rechten und linken Gruppen” auf dem Bahnhof aufeinander losgegangen, wie ein Polizeisprecher am Samstagabend mitteilte. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an.

    • Polizei in Bayern (Archivbild)
      Letztes Update: 22:19 16.11.2019
      22:19 16.11.2019

      München: Raser flüchtet vor der Polizei und prallt in Jugendliche, 14-Jähriger tot

      Ein 34-Jähriger Autofahrer hat in München auf der Flucht vor der Polizei mehrere rote Ampeln ignoriert und zwei Jugendliche gerammt – einer starb wenig später im Krankenhaus. Der 14-Jährige hatte gerade zusammen mit anderen jungen Leuten die Straße überquert.

    • Der deutsche Astronaut Sigmund Jähn bei den Vorbereitungen auf den Raumflug (Archivbild)
      Letztes Update: 22:05 16.11.2019
      22:05 16.11.2019

      Deutsche Raumfahrt verabschiedet sich von Ex-Kosmonaut Sigmund Jähn

      Mit einer bewegenden Erinnerungsfeier hat die deutsche Raumfahrt Abschied von Sigmund Jähn genommen. Bei der Gedenkveranstaltung in der Deutschen Raumfahrtausstellung im sächsischen Morgenröthe-Rautenkranz würdigte Hansjörg Dittus, Vorstandsmitglied des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) den ersten Deutschen im All als „tollen Typ”.