15:11 10 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    91011
    Abonnieren

    Beim Einschlag einer Granate auf einem Markt in der nordafghanischen Provinz Faryab sind mehr als 40 Zivilisten ums Leben gekommen oder verletzt worden, teilte eine Quelle gegenüber Sputnik mit.

    Der Vorfall ereignete sich am frühen Freitagmorgen. Laut dem TV-Sender „TOLONews“ und unter Berufung auf den Pressesprecher der lokalen Polizei, Abdul Karim Yurish, kamen dabei vier Personen ums Leben. Weitere 36 Menschen wurden verletzt und in Krankenhäuser gebracht.

    In Afghanistan läuft ein bewaffneter Kampf zwischen Regierungskräften und der radikalen Taliban-Bewegung*, die jüngsten Angaben zufolge etwa 50 Prozent der afghanischen Gebiete kontrolliert. Die Terrormiliz „Islamischer Staat“* gewinnt ebenfalls an Einfluss im Land.

    *Taliban – eine Terrororganisation, in Russland verboten

    *“Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh) – eine Terrorvereinigung, in Russland verboten

    ak/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Weiter so!“ – Oskar Lafontaine platzt bei Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidat der Kragen
    Russland: Weißhelme-Gründer führte westliche Geberländer jahrelang an der Nase herum
    Präsidentenwahl in Weißrussland: Lukaschenkos Rivalin Tichanowskaja erklärt den Sieg für sich
    Ka-52M: Modernisierter „Alligator“ hebt in Russland zum Jungfernflug ab
    Tags:
    Tote und Verletzte, Granate, Afghanistan