Widgets Magazine
06:34 16 Oktober 2019
SNA Radio
    Logo des Eurovision Song Contest 2019 im israelischen Tel Aviv

    Eurovision Song Contest 2020: Darum will Amsterdam nicht Austragungsort sein

    © Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7212
    Abonnieren

    Der 65. Eurovision Song Contest soll im Mai 2020 in den Niederlanden stattfinden. Die Hauptstadt Amsterdam will aber nicht als Austragungsort auftreten, da alle dafür passenden Arenen in der Stadt in diesem Zeitraum bereits gebucht sind. Darüber schreibt die Zeitung „NL Times“ am Freitag.

    Demnach wurde eine diesbezügliche Erklärung der Bürgermeisterin Femke Halsem auf Twitter veröffentlicht. Zuerst hätte die Arena Ziggo Dome, eine Veranstaltungshalle im Stadtbezirk Zuidoost von Amsterdam, als Austragungsort für den ESC dienen sollen. Dennoch sei es den Stadtbehörden nicht gelungen, die zuvor für Mai dort geplanten Veranstaltungen zu verlegen.

    ​Die Versuche, einen anderen Austragungsort in der Stadt zu finden, seien misslungen.  

    „Uns ist klar, dass dies bei vielen Stadtbewohnern ernsthaftes Bedauern hervorrufen wird“, heißt es in der Erklärung.

    Um den Austragungsort wetteifern nun solche Städte der Niederlande wie Rotterdam, Utrecht, Hertogenbosch, Arnhem und Maastricht. Den Haag und Breda stiegen aus dem Kampf aus. 

    Die Niederlande gewannen in diesem Jahr zum fünften Mal in der Geschichte des Wettbewerbs - nach 1957, 1959, 1969 und 1975. Auf Platz zwei kam Italien, auf Rang drei - Russland. 

    Der Eurovision Song Contest 2019 fand im israelischen Tel Aviv statt, weil die Sängerin Netta Barzilai im vergangenen Jahr mit ihrem Song „Toy” gesiegt hatte.

     

    ns /mt 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Israel, Russland, Niederlande