SNA Radio
    US-Soldaten während der Übungen (Archiv)

    Warum bereitet sich US-Armee auf unterirdischen Krieg vor? – Militärmagazin erklärt

    © Foto: Sgt. HENRY VILLARAMA
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3613226
    Abonnieren

    Die US-Armee verwendet beträchtliche Ressourcen und Kräfte, um das Militär auf mögliche Operationen im Untergrund vorzubereiten. Darüber schreibt das Magazin „RealClear Defense“.

    Tatsache ist es vor allem, dass die technologische Überlegenheit der Vereinigten Staaten unter der Erde gering sei.

    Kampfhandlungen unter der Erde könnten in fast jedem Land ausgetragen werden, und die Aufgabe der US-Armee bestehe darin, sich auf den Krieg mit allen möglichen Gegnern vorzubereiten, die in der Nationalen Verteidigungsstrategie 2018 genannt werden, einschließlich Russland, China, Iran, Nordkorea.

    Der Zeitschrift zufolge werden die Soldaten in Landlabyrinthen ausgebildet, die aus Schiffscontainern bestehen, die Tunnel imitieren. Taktische Untergrundübungen der USA würden zusammen mit Partnern durchgeführt – zum Beispiel während der Juniper Cobra-Übungen in Israel.

    Was die Finanzierung angeht, handele es sich um 572 Millionen US-Dollar. Das meiste Geld soll für den Kauf von Ausrüstung ausgegeben werden. Die US-Armee brauche Werkzeuge, um ihre eigenen Tunnel unter Tage zu bauen. Außerdem seien die üblichen Gewehre zu massiv, um unter diesen Bedingungen eingesetzt zu werden – ein Ersatz dafür könnten kompakte Maschinenpistolen mit Taschenlampen sein.

    Ferner schreibt die „RealClear Defense“, dass Roboter einen Teil der Kampfeinsätze im Untergrund übernehmen würden. Zum Beispiel könnten sie Soldaten schützen, das Situationsbewusstsein stärken und in einigen Fällen feuern. Außerdem könnten Roboter für die Logistik sowie die Erkennung chemischer Bedrohungen zuständig sein.

    Es ist laut dem Magazin äußerst wichtig, die psychologischen Folgen von Kampfhandlungen unter der Erde in dunklen und isolierten Räumen für Soldaten zu berücksichtigen und von diesem Standpunkt aus das Personal zu schulen und Taktiken zu entwickeln.

    sm/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren