23:39 29 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9435
    Abonnieren

    In einem Auto sind in der türkischen Provinz Bolu 18 Gramm des radioaktiven Stoffes Californium entdeckt worden, der bei der Herstellung von Kernwaffen verwendet wird. Dies meldet das Blatt „Hürriyet Daily News“ unter Verweis auf die örtliche Polizei am 6. Juli.

    Der Wert der sichergestellten 18,1 Gramm Californium werde auf 72 Millionen Dollar geschätzt, so das Blatt.

    Der Stoff sei an die Nationale Agentur für Atomenergie übergeben worden. Die Polizei habe fünf Verdächtige festgenommen, zu deren Person nichts Näheres mitgeteilt werde.

    Den Medienberichten zufolge haben die Ordnungshüter den Wagen in der Gegend des Atatürk-Waldparks angehalten.

    Ein ähnlicher Fall soll sich im März 2018 ereignet haben. Damals hatten die Mitarbeiter der Polizei ein Versteck mit Californium in Ankara gefunden.

    ek

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Verteidigungsminister zu AKKs „Position der Stärke“ – „Auftritt eines Grundschulmädchens“
    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    Tags:
    Versteck, Hürriyet Daily News, Nationale Agentur für Atomenergie, Hürriyet, Türkei, Polizei