00:44 27 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    44525
    Abonnieren

    Im Fall einer Gruppenvergewaltigung auf Mallorca hat ein Gericht in Palma Untersuchungshaft für zwei der insgesamt vier festgenommenen tatverdächtigen Deutschen angeordnet.

    Wie die Zeitung „Diario de Mallorca” berichtet, wurden zwei weitere Sexualtäter nach dem Gerichtsbeschluss vom Samstagabend freigelassen.

    Laut der Anzeige einer 18 Jahre alten Deutschen waren drei der Verdächtigen am Donnerstag zusammen mit einem vierten auf dem Flughafen von Palma de Mallorca verhaftet worden, bevor sie den Rückflug nach Deutschland antreten konnten.

    Eine Polizeisprecherin teilte mit, dass einer von ihnen am Donnerstagabend auf freien Fuß gesetzt worden sei, da er ein Alibi vorweisen konnte.

    Zu der weiteren Festnahme kam es dann am Freitag in Cala Rajada im Nordosten der Baleareninsel.

    Das Opfer war eigenen Angaben zufolge am Mittwochabend in einem Hotelzimmer im Badeort Cala Rajada im Nordosten der spanischen Urlaubsinsel von zwei der Männer im Beisein der beiden anderen vergewaltigt worden.

    Die Frau gab an, sie habe die Männer in einem Lokal kennengelernt und sei freiwillig mit ihnen ins Hotel gegangen, wo sie dann zum Sex gezwungen worden sei. Nach der mutmaßlichen Tat hätte sie sofort eine Polizeiwache aufgesucht und Anzeige erstattet. Medizinische Untersuchungen sollen ihre Vorwürfe bestätigt haben.

    jeg/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rammstein-Keyboarder nennt deutsche Wiedervereinigung eine „Sauerei“
    Kaczyński fordert von Deutschen und Russen Reparationszahlungen an Polen
    Fünf Raketen schlagen in Nähe von US-Botschaft im Irak ein – Medien
    Chinesische Ärzte klären auf: Das sind die ersten Symptome des Coronavirus
    Tags:
    U-Haft, Vergewaltigung, Frau, Deutsche, Mallorca