20:21 28 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    211039
    Abonnieren

    Die Kunstfliegerstaffel der Schweizer Armee wollte am Samstag einen Flugpionier mit einem Überflug über seinen Heimatort ehren. Doch starrten die Anwohner von Langenbruck rund 45 Kilometer südlich von Basel vergebens in den Himmel. Dies teilte am Sonntag das Portal 20min.ch mit.

    Die Kunstflieger überflogen den falschen Ort rund drei Kilometer Luftlinie weiter westlich, so das Portal. Langenbruck ist der Geburtsort des vor 100 Jahren gestorbenen Flugpioniers Oskar Bider.

    Das Portal „Blick” hat das Video via Facebook veröffentlicht, auf dem der Flug der Patrouille Suisse zu sehen ist.

    „Festzelt gesehen”

    Der Pilot im Leitflugzeug vom Typ Tiger F-5E habe im Anflug ein großes Festzelt gesehen und Kurs darauf genommen, sagte Armeesprecher Daniel Reist am Sonntag.

    Allerdings handelte es sich dabei um den Ort Mümliswil westlich von Langenbruck, wo gerade ein Jodlerfest stattfand.

    „Die Maschinen fliegen mit 700 Kilometern in der Stunde”, sagte Riest. „Da sind drei Kilometer nichts.” Die Piloten hätten in den alten Maschinen keine GPS-Geräte an Bord, betonte er.

    Nur wenige Hundert Meter über dem Boden

    Zwar liegen die Orte Langenbruck und Mümliswil sehr nahe beieinander. Aber weil die Maschinen der Kunstfliegerstaffel bei so einem Überflug nur wenige Hundert Meter über dem Boden fliegen, sei das Spektakel in Langenbruck praktisch nicht zu sehen gewesen.

    „Wir werden mit den Verantwortlichen in Langenbruck sprechen, wie wir das wieder gut machen können”, sagte Reist.

    Anlass zur Sorge über die Einsatzbereitschaft der Schweizer Luftwaffe im Erstfall gebe es nicht, so Reist. Die Maschinen würden schon seit langem nicht mehr für Kampfeinsätze eingesetzt.

    ai/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Linke-Politiker im Bundestag für Aufhebung „absurder“ Sanktionen gegen Russland
    Russische Hilfe an Italien: Russischer Botschafter antwortet auf Vorwürfe über „Rechnungstellung“
    Solange Corona-Impfstoff fehlt: Hiermit ließ sich Merkel rasch impfen - nun ist das Mittel knapp
    Chinesischer Arzt offenbart größte Probleme der Corona-Krise in Italien
    Tags:
    Armee, Schweiz