10:33 17 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    14883
    Abonnieren

    Russland wird nach Angaben des Rüstungsexportunternehmens Rosoboronexport im nächsten Jahr an der Reparatur des Flugzeugträgers „Vikramaditya“ der indischen Marine teilnehmen.

    Laut Generaldirektor Aleksander Michejew werden „Rosoboronexport“ sowie die russische Werft „Sewmasch“ aktiv an der geplanten Reparatur und der Modernisierung des indischen Flaggschiffes, des ehemaligen russischen Flugzeugträgers „Admiral Gorschkow, teilnehmen. Zu den Bedingungen der Verabredungen gibt es keine Details.

    Der sowjetische Flugzeugträger „Baku“ der Kiew-Klassse war 1990 in „Admiral Gorschkow“ umbenannt worden. Später wurde das Kriegsschiff an Indien verkauft und in „Vikramaditya“ (dt: „Allmächtiger“) umgetauft. 2013 wurde der Flugzeugträger feierlich der indischen Marine übergeben.

     

    asch/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Wolkenkratzer aus Schädeln“: Russischer Botschafter in Ankara klagt über Drohungen
    12-Punkte-Plan für die Ukraine – der Skandal von München, den keiner mitbekam
    Russland nennt drei Vorbedingungen für Verbesserung der Beziehungen mit Europa
    „Immer kontrovers“: Erdogan hält US-Äußerungen zu Syrien für unglaubwürdig
    Tags:
    Rosoboronexport, Sewmasch, Modernisierung, Reparatur, Flugzeugträger, Indien, Russland, Russland