SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    14883
    Abonnieren

    Russland wird nach Angaben des Rüstungsexportunternehmens Rosoboronexport im nächsten Jahr an der Reparatur des Flugzeugträgers „Vikramaditya“ der indischen Marine teilnehmen.

    Laut Generaldirektor Aleksander Michejew werden „Rosoboronexport“ sowie die russische Werft „Sewmasch“ aktiv an der geplanten Reparatur und der Modernisierung des indischen Flaggschiffes, des ehemaligen russischen Flugzeugträgers „Admiral Gorschkow, teilnehmen. Zu den Bedingungen der Verabredungen gibt es keine Details.

    Der sowjetische Flugzeugträger „Baku“ der Kiew-Klassse war 1990 in „Admiral Gorschkow“ umbenannt worden. Später wurde das Kriegsschiff an Indien verkauft und in „Vikramaditya“ (dt: „Allmächtiger“) umgetauft. 2013 wurde der Flugzeugträger feierlich der indischen Marine übergeben.

     

    asch/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Postillon“ „kidnappt“ „Bild“-Chef Reichelt
    Gezerre um das Rohr: Wann geht Nord Stream 2 endlich ans Netz?
    „Unprofessionelles“ Manöver: USA melden Abfangen von Aufklärungsjet durch russische Su-35 – Video
    Haftar-Armee kommentiert Medienberichte über „russische Flugzeuge“ in Libyen
    Tags:
    Rosoboronexport, Sewmasch, Modernisierung, Reparatur, Flugzeugträger, Indien, Russland, Russland