Widgets Magazine
12:49 18 Juli 2019
SNA Radio
    Das Elektroauto Volkswagen ID.R beim Goodwood Festival of Speed 2019Romain Dumas bei Dakar

    Romain Dumas bricht mit VW ID.R den Bergrekord - Video

    CC BY-SA 4.0 / Setan99 / Wikimedia Commons (cropped) © AFP 2019 / FRANCK FIFE
    1 / 2
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1520

    Goodwood Festival of Speed: Mit einem Elektroauto Volkswagen ID.R hat der französische Fahrer Romain Dumas einen seit 20 Jahren bestehenden Rekord gebrochen.

    In Großbritannien findet das „Goodwood Festival of Speed“ statt – eine große Motorsportveranstaltung auf dem Gelände eines Herrenhauses im Dorf Westhampnett in der südenglischen Grafschaft West Sussex.

    Die Route des Goodwood-Rennens führt einen Hügel hinauf,  hat neun Kurven und beträgt dazu nur 1,86 km. Genau diese Rennstrecke wurde 1999 von Nick Heifeld im Formel-1-Rennwagen McLaren-Mercedes MP4/13 in einer Zeit von 41,6 Sekunden absolviert.

    Heute, nach 20 Jahren, gelang es dem französischen Fahrer Romain Dumas den neuen Geschwindigkeits-Rekord mit 39,9 Sekunden aufzustellen. Der Fahrer erklärt das mit der größeren Leistung des Elektrorennwagens Volkswagen ID.R.

    Zuvor hatte Volkswagen seinen Elektro-Rennwagen ID.R schon auf zwei legendären Rennstrecken erfolgreich vorgestellt - auf der Nürburgring-Nordschleife, der längsten permanenten Rennstrecke der Welt, und beim Bergrennen auf den „Pikes Peak“ in Colorado.

    VW hat den ID.R für das ‚Goodwood Festival of Speed‘ wesentlich modifiziert. Im Vergleich zu den Rekorden am Pikes Peak und auf dem Nürburgring hat die jüngste Evolutionsversion des Elektro-Rennwagens unter anderem ein geringeres Gewicht zu verzeichnen – weniger als 1.000 Kilogramm.

    mg/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Volkswagen, Großbritannien, Goodwood Festival of Speed