12:47 20 November 2019
SNA Radio
     Bombardier Global Express Sentinel R1 der britischen Luftwaffe

    Britischer Aufklärer spioniert vor Russlands Schwarzmeer-Küste

    © Foto: UK Ministry of Defence 2019/Cpl Tim Laurence RAF
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8597
    Abonnieren

    Der Flugtracker-Dienst PlaneRadar hat gemeldet, dass ein Aufklärungsflugzeug der britischen Luftstreitkräfte bei der russischen Schwarzmeerküste unterwegs war.

    PlaneRadar zufolge machte der Aufklärer „Bombardier Global Express Sentinel R1“ mit dem Kennzeichen ZJ694 und Rufzeichen RRR7308 um 5:25 Uhr MESZ einen Kreis über die Stadt Noworossijsk, 61,3 Kilometer von der russischen Küste entfernt.

    Um 06:50 MESZ flog der Jet in einer Entfernung von etwa 100 Kilometern von der Küste der Region um die Stadt Sewastopol vorbei und kehrte zu seinem Stützpunkt zurück.

    In letzter Zeit spionieren ausländische Drohnen und Aufklärungsflugzeuge besonders oft an den Grenzen Russlands. Sie werden über dem Schwarzen Meer, nahe des Kaliningrader Gebiets sowie unweit der russischen Stützpunkte in Syrien geortet. Dies gilt besonders für Flugzeuge der Vereinigten Staaten.

    Das Pentagon weigert sich trotz der Aufforderungen des russischen Verteidigungsministeriums, Geheimdienstoperationen an der russischen Grenze einzustellen.

    msch/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Aufklärungsjet, Aufklärungsflug, Britische Luftwaffe, Spionage, Aufklärung, Schwarzes Meer, Russland