16:38 17 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    17628
    Abonnieren

    Falsche Polizisten haben im Ruhrgebiet eine Rentnerin um Gold und Schmuck im Wert von einer Million Euro betrogen. Die 79-Jährige hatte die Wertsachen nach Angaben der Polizei vom Dienstag in vier Etappen neben einer Mülltonne auf dem Dortmunder Ostfriedhof hinterlegt.

    Dabei handelte es sich um Goldbarren, Goldmünzen und Schmuck - verpackt in verschiedenen Stofftaschen.

    Die Unbekannten hätten sich am Telefon gegenüber der Seniorin als Polizisten ausgegeben und sie vor einer angeblichen rumänischen Einbrecherbande gewarnt, hieß es. Diese habe man gerade festgenommen und bei den Tätern einen Zettel mit der Anschrift der 79-Jährigen entdeckt. Sie solle ihre Wertsachen daher lieber bei der Polizei deponieren.

    „Die falschen Polizisten forderten die Seniorin auf, die angeblich unbedingt zu schützenden Werte zwischen einer kleinen hölzernen Kompostanlage und einer Restmülltonne auf dem Ostfriedhof abzulegen. Die immer wieder durch starken Druckaufbau verängstigte Frau folgte an vier Terminen dieser Aufforderung”, teilten die Ermittler mit.

    Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, denen am Ostfriedhof zwischen dem 24. Juni und dem 1. Juli Menschen mit schwer „beladenen Stoffbeuteln” aufgefallen sind.

    Tipps von der Polizei

    Der Schutz vor den Methoden der Betrugsbanden ist simpel, so die Polizei. Hier sind nun fünf Hinweise, mit denen Sie einen Betrugsversuch scheitern lassen

    • Die Polizei bewahrt für die Bürgerinnen und Bürger keine Wertgegenstände oder Bargeld auf.
    • Werden Sie misstrauisch, wenn sich eine Person am Telefon als Polizist vorstellt und mit Ihnen über Geld oder andere Werte sprechen möchte.
    • Informieren Sie unter dem Notruf 110 sofort die Polizei, wenn Sie den Verdacht haben, dass Betrüger am Werk sind.
    • Erwähnt der Anrufer die Festnahme von Einbrechern und den Fund eines Zettels mit der Anschrift des Angerufenen, ist äußerste Vorsicht geboten.
    • Betrüger bauen Druck auf und nutzen die von ihnen erzeugte Angst als Arbeitsgrundlage, um ihre Opfer weiter zu beeinflussen. Lassen Sie sich nicht einschüchtern.

    ai/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Wolkenkratzer aus Schädeln“: Russischer Botschafter in Ankara klagt über Drohungen
    „Nahost-Konflikt auf einen Schlag lösen“: Lawrow bewertet Trumps „Jahrhundertdeal“
    Russland nennt drei Vorbedingungen für Verbesserung der Beziehungen mit Europa
    Ehreneskorte: Serbische Kampfjets begleiten russischen Minister bis nach Belgrad – Video
    Tags:
    Millionen, Gold, Dortmund