13:58 18 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8883
    Abonnieren

    Eine 27-jährige Frau ist laut eigener Aussage am vergangenen Dienstag in ihrer Wohnung in Innsbruck von einem Bekannten vergewaltigt und eingesperrt worden. Nachdem es ihr gelungen war, die Wohnung zu verlassen und Alarm zu schlagen, konnten Polizisten den 22-jährigen Syrer in der Wohnung der Osteuropäerin festnehmen, meldet die Kronen-Zeitung.

    Behördenangaben zufolge befindet sich der Tatverdächtige momentan in einem Innsbrucker Bundesgefängnis. Der Mann habe sich beim ersten Verhör nicht geständig gezeigt.

    Das mutmaßliche Opfer hatte bei der Polizei zuvor angegeben, die Wohnung unter einem Vorwand verlassen zu haben. Zudem gab sie an, dass der 22-Jährige eine Kurzwaffe bei sich getragen habe.

    Bei der der Festnahme des Beschuldigten konnten die Beamten eine Schreckschusspistole bei ihm sicherstellen. Gegen den Mann wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

    Die Ermittlungen im Fall der mutmaßlichen Vergewaltigung dauern an. Weitere Angaben dazu liegen gegenwärtig nicht vor.

    am/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Fachmann ist baff: TV-Sender zeigt Irans stärkste Rakete aus nächster Nähe
    Fall Yukos: Gericht in Den Haag verpflichtet Moskau zu Zahlung von 50 Milliarden USD an Ex-Aktionäre
    Explosion in Damaskus gemeldet – ein Todesopfer und zwei Verletzte
    Wie russische Luftstreitkräfte gegnerische Fla-Raketensysteme austricksen – Video
    Tags:
    Vergewaltigung, Innsbruck, Österreich