05:17 17 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4420611
    Abonnieren

    Russische Forscher haben ein Bauprojekt für einen neuen Flugzeugträger in Angriff genommen. Der Mitarbeiter des Krylow-Instituts für Schiffbau Pawel Filippow gibt Einblicke in das anspruchsvolle Projekt.

    Gegenwärtig gibt es in Russland nur einen Flugzeugträger, „Admiral Kuznezow“, der seit 1991 im Einsatz ist. Zurzeit wird das Schiff modernisiert und soll 2020/2021 wieder in See stechen, um voraussichtlich weitere 20 Jahre genutzt zu werden.

    Der neue Flugzeugträger, so Filippow, soll über genügend Platz verfügen, damit darauf Marine-Drohnen stationiert werden könnten.

    «Wir haben ein konzeptuelles Modell eines Flugzeugträgers mit Gasturbinen und einer Verdrängung von rund 40.000 Tonnen entwickelt. Insgesamt können dort, auf dem Flugdeck, etwa 40 Jets und Hubschrauber oder sogar noch mehr stationiert werden“, betonte er.

    Auf dem Flugdeck des neuen Flugzeugträger soll sogar die Stationierung von Sukhoi S-70 "Okhotnik" und des Jagdflugzeugs der 5. Generation Su-57 möglich werden.

    Die Gesamtkosten für das Bauprojekt sollen sich auf 200 Milliarden Rubel (2,8 Milliarden Euro) belaufen. Dabei soll der Bau pauschal fünf Jahre (vom Tag des Abschlusses des Bauvertrags einschließlich der technischen Projekte bis zum Stapellauf) dauern.

    Die Forscher des Krylow-Instituts warten jetzt auf ein Abkommen mit dem Verteidigungsministerium, um den provisorischen Bauplan des Flugzeugträgers zu erstellen.

    mg/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    12-Punkte-Plan für die Ukraine – der Skandal von München, den keiner mitbekam
    „Immer kontrovers“: Erdogan hält US-Äußerungen zu Syrien für unglaubwürdig
    Iran erstmals in seiner Geschichte nicht vom Öl abhängig – Ruhani
    Russische Ex-Präsidentschaftskandidatin Sobtschak veröffentlicht Oben-ohne-Foto
    Tags:
    Kriegsmarine, Marine, Russland, Flugzeugträger