Widgets Magazine
13:37 18 Juli 2019
SNA Radio
     Bombardier Global Express Sentinel R1 der britischen Luftwaffe

    Britischer Aufklärer setzt Spionage vor russischer Schwarzmeer-Küste fort

    © Foto: UK Ministry of Defence 2019/Cpl Tim Laurence RAF
    Panorama
    Zum Kurzlink
    18493

    Ein Aufklärungsflugzeug der britischen Luftstreitkräfte vom Typ Bombardier Global Express Sentinel R.1. mit der Hecknummer ZJ692 ist zum dritten Mal seit drei Tagen entlang der russischen Schwarzmeerküste geflogen.

    Nach Angaben des Flugtracker-Dienstes Plane Radar beendete der Aufklärer die Mission um 06:10 Uhr (MESZ) und kehrte zur Basis zurück.

    ​Am 9. Juli war bereits ein Aufklärer der britischen Luftstreitkräfte im Gebiet vor der Stadt Noworossijsk, 61,3 Kilometer von der russischen Schwarzmeer-Küste entfernt, gesichtet worden.

    In letzter Zeit spionieren ausländische Drohnen und Aufklärungsflugzeuge besonders oft an den Grenzen Russlands. Sie werden über dem Schwarzen Meer, nahe des Kaliningrader Gebiets sowie unweit der russischen Stützpunkte in Syrien geortet. Dies gilt besonders für Flugzeuge der Vereinigten Staaten.

    Das Pentagon weigert sich trotz der Aufforderungen des russischen Verteidigungsministeriums, Geheimdienstoperationen an der russischen Grenze einzustellen.

    sm/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren