Widgets Magazine
05:24 19 August 2019
SNA Radio
    Bundeskanzlerin Angela Merkel und die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen

    Nach Zitteranfällen: Merkel absolviert Begrüßung teilweise im Sitzen 

    © REUTERS / Hannibal Hanschke
    Panorama
    Zum Kurzlink
    787158

    Nach mehreren Zitteranfällen in der Öffentlichkeit hat die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel das heutige Zeremoniell teilweise im Sitzen absolviert.

    Merkel und die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen saßen beim Abspielen der Nationalhymnen auf Stühlen mit weißem Stoffbezug vor dem Kanzleramt. Die Stühle standen auf einem kleinen Podest, von dem aus die Kanzlerin und ihr jeweiliger Gast die Nationalhymnen normalerweise im Stehen anhören.

    Bei diesem Anlass hatte Merkel zuletzt am Mittwoch einen Zitteranfall erlitten, als sie den finnischen Regierungschefs Antti Rinne mit militärischen Ehren empfing. 

    Die Kanzlerin hatte in den vergangenen Wochen dreimal in der Öffentlichkeit einen Zitteranfall, wenn sie etwa bei militärischen Ehren ruhig stehen musste.

    Merkel zittert in der Öffentlichkeit

    Zuvor hatte Merkel bei einem Empfang des neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj (Wladimir Selenski) erheblich gezittert.

    Später begann Merkel bei der Ernennung der neuen Justizministerin Christine Lambrecht durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue plötzlich unkontrolliert am ganzen Körper zu schlottern.

    ak/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Angela Merkel, Deutschland