Widgets Magazine
15:55 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Krankenwagen in russischem Wladiwostok (Symbolbild)

    Tragödie in Sibirien: Mindestens neun Menschen sterben beim Fluss-Überqueren

    © Sputnik / Gennadii Schischikin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6348
    Abonnieren

    Mindestens neun Menschen sind in der südsibirischen Republik Tuwa ums Leben gekommen, als sie versuchten, einen Fluss in einem Geländewagen zu durchqueren.

    Der Vorfall ereignete sich im Bezirk Baj-Tajginskij. Ein UAZ-Wagen versuchte den Fluss Schuj an einer Furt zu durchqueren. Das Fahrzeug sei dabei aber umgekippt und vom Wasser überflutet worden.

    Im Auto befanden sich lokalen Behörden zufolge zwei Familien. Die Familien seien auf dem Weg in den Urlaub zu dortigen Heilquellen gewesen.

    Zuvor wurden zehn Tote gemeldet. Laut den jüngsten offiziellen Angaben gab es insgesamt zwölf Menschen im Auto. Neun Personen, darunter sieben Kinder, kamen ums Leben. Der Fahrer ist vermisst. Zwei weitere wurden demnach gerettet. 

    ak/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Tote, Fluss, Sibirien, Russland