Widgets Magazine
14:04 16 Juli 2019
SNA Radio
    Tornado (Archivbild)

    Fegten am Freitag Tornados über Deutschland? Deutscher Wetterdienst bleibt vage

    CC0 / David Karich / Pixabay
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3113

    Am Freitagnachmittag ist es in weiten Teilen Deutschlands zu teils heftigen Gewittern gekommen. Wie nun der Deutsche Wetterdienst meldet, könnte es auch zu Tornados gekommen sein. Sicher ist er sich aber nicht. Einige Posts in sozialen Netzwerken haben bereits am Freitagabend darauf hingewiesen.

    Wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag erklärte, ist es bei den Unwettern vom Freitagnachmittag in Rheinland-Pfalz und in Hessen „möglicherweise“ auch zu Tornados gekommen.

    Eindeutig lasse sich das zum derzeitigen Zeitpunkt aber nicht feststellen. Dies müssten dafür ausgebildete DWD-Tornadobeauftragte klären. Dies gelte auch für die Unwetter in der Region um Mannheim sowie bei Wetzlar in Mittelhessen, wo es Beschreibungen der Unwetter nach womöglich zu schwachen Tornados gekommen war. Diese Unwetter ließen sich jedoch frühestens am Montag einordnen.

    Nutzer von sozialen Netzwerken waren sich da allerdings deutlich sicherer. Im Netz sind mehrere Videos aufgetaucht, die tatsächlich auf Tornados hinweisen könnten. Vor allem bei Wetzlar in Mittelhessen scheint dies der Fall zu sein. Zugleich kommentierten einige User die Videos so, dass es kein Tornado gewesen sein könnte, weil er keinen Bodenkontakt gehabt habe.

    Nach Polizeiangaben waren nach sehr starken Windböen in Bobenheim am Berg elf Häuser zum Teil massiv beschädigt worden. Der Sachschaden liege im sechsstelligen Bereich. Die Staatssekretärin des rheinland-pfälzischen Innenministeriums, Nicole Steingaß, wollte sich am Samstag vor Ort über das Ausmaß der Schäden informieren.

    ng/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Hessen, Deutschland, Tornado