03:45 24 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3228
    Abonnieren

    Bei einem Wohnungsbrand in Zürich in der Schweiz wurden in der Nacht auf Sonntag sechs Menschen teils schwer verletzt. Laut Polizeiangaben sind zwei Männer und eine Frau noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte aus den Fenstern gesprungen.

    Alle drei erlitten dabei schwere Verletzungen. Drei weitere Menschen, zwei Männer und eine Frau, wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

    Die Polizei sperrte das Gebiet großräumig ab. Es standen mehrere Krankenwagen im Einsatz.

    Die Beamten konnten im weiteren Verlauf  einen 38 Jahre alten Mann und eine 37 Jahre alte Frau festnehmen. Die Ermittler schließen ersten Erkenntnissen zufolge eine Brandstiftung nicht aus.

    Der Brand soll in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Züricher Innenstadt kurz vor Mitternacht ausgebrochen sein. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen.

    Das Feuer richtete einen Sachschaden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro an. Die Brandursache ist noch unklar.

    am/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    „Was sollen wir mit Litauen?“ – Russlands Außenminister a.D. Iwanow in Berlin
    Polen bildet Sonderstab zum Monitoring von Putins Handeln bei Welt-Holocaust-Forum
    Tränen schnell weggewischt: Lawrow kann Emotionen nicht zurückhalten – Video
    Tags:
    Zürich, Brand, Schweiz