20:40 25 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2086
    Abonnieren

    Terrorkämpfer haben in der syrischen Provinz Homs eine Gaspipeline angegriffen. Dies meldet am Sonntag die Nachrichtenagentur Sana.

    Bei der Attacke wurde demnach die Gaspipeline außer Betrieb gesetzt, die das Gasfeld al-Shaer mit dem Erdgasverarbeitungswerk Ebla verbindet.

    Durch diese Gaspipeline werden laut der Agentur circa 2,5 Millionen Kubikmeter Gas zum Werk geliefert, das dann an Kraftwerke des Landes verteilt wird.

    Die Reparaturarbeiten seien bereits eingeleitet werden.  

    ak/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Ernste Herausforderung“: Xi Jinping wegen „zunehmender Ausbreitung“ von Coronavirus besorgt
    Putin kommt palästinensischem Ehrenwachesoldaten zu Hilfe – Video
    Pompeo schimpft mit Moderatorin nach Fragen zur Ukraine-Politik – Medium
    Tags:
    Agentur SANA, Gaspipeline, Homs, Syrien