05:11 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2086
    Abonnieren

    Terrorkämpfer haben in der syrischen Provinz Homs eine Gaspipeline angegriffen. Dies meldet am Sonntag die Nachrichtenagentur Sana.

    Bei der Attacke wurde demnach die Gaspipeline außer Betrieb gesetzt, die das Gasfeld al-Shaer mit dem Erdgasverarbeitungswerk Ebla verbindet.

    Durch diese Gaspipeline werden laut der Agentur circa 2,5 Millionen Kubikmeter Gas zum Werk geliefert, das dann an Kraftwerke des Landes verteilt wird.

    Die Reparaturarbeiten seien bereits eingeleitet werden.  

    ak/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nahm an Tests von Oxford-Corona-Impfstoff teil: Brasilianischer Freiwilliger gestorben
    Norbert Röttgen schwärmt von „nicht ersetzbaren“ USA und richtet „historische Frage“ an Deutschland
    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    Tags:
    Agentur SANA, Gaspipeline, Homs, Syrien