18:42 26 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    14735
    Abonnieren

    Der amerikanische Hard- und Softwareentwickler Microsoft hat beschlossen, den Endbenutzer-Lizenzvertrag zu ändern. Die neuen Regeln betreffen auch Microsoft-Konten. Aber welche?

    Eine entsprechende Erklärung wurde bereits Anfang Juli auf der offiziellen Homepage des Unternehmens publik gemacht. Viele Medien machten jedoch erst jetzt darauf aufmerksam.

    Laut der Änderung, die am 20. August 2019 in Kraft tritt, werden Microsoft-Accounts automatisch gelöscht, wenn sie länger als zwei Jahre nicht genutzt werden. Zuvor betrug diese Frist fünf Jahre.

    Die Konten werden ohne vorherige Warnung der Nutzer entfernt. Vorgebeugt kann dem werden, indem man sich alle zwei Jahre mindestens einmal einloggt. Die Änderungen betreffen Medienberichten zufolge unter anderem Xbox-User.

    Allerdings gibt es auch Ausnahmen, bei denen ein Konto trotz zweijähriger Inaktivität nicht beseitigt wird – beispielsweise, wenn sich auf dem Microsoft-Konto noch nicht ausgegebenes Geld befindet.

    ak/ae

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Kein Schritt zurück“: Erdogan bereit zur Verdrängung syrischer Armee aus Idlib
    Epidemiologe zu Corona: „70 Prozent der Menschen könnten sich innerhalb eines Jahres infizieren.“
    Hillary Clinton über Merkel: „Sie hat sich einen sehr langen Urlaub verdient“
    COVID-19: Verlangsamung der Weltwirtschaft führt zur globalen Krise
    Tags:
    Microsoft