15:20 17 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 95
    Abonnieren

    Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister und Manager Werner Müller ist in der Nacht zum Dienstag gestorben. Dies bestätigte ein Sprecher des Unternehmens Evonik gegenüber dpa.

    Müller war schwer an Krebs erkrankt. Er wurde 73 Jahre alt und hinterlässt eine Frau und zwei Kinder. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

    Frieder Burda (Archivbild)
    © AP Photo / Winfried Rothermel
    Der gebürtige Essener war von 1998 bis 2002 Mitglied im rot-grünen Kabinett des damaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder. Vor und nach seiner Zeit in der Politik war Werner Müller Industriemanager im Ruhrgebiet.

    2003 wechselte er auf den Chefposten der Ruhrkohle AG, die er unter dem neuem Namen Evonik Industries in einen Mischkonzern mit den Sparten Chemie, Energie und Immobilien umbaute. 2008 hörte Müller dort auf.

    ak/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Kein außerordentlicher Charakter“: Lawrow beantwortet Frage von Sputnik zu Merkels Moskau-Reise
    Lawrow beklagt Polens „unanständiges“ Verhalten
    „Handelsblatt“ nennt Maße von Russlands neuem Atom-Flugzeugträger „atemberaubend“
    Tags:
    Werner Müller, Deutschland