SNA Radio
    Hochzeit (Symbolbild)

    Türkische Hochzeitskorsos werden in Deutschland immer beliebter – Expertin 

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3912108
    Abonnieren

    Die türkischen Hochzeitsgesellschaften haben in Deutschland in der Vergangenheit sowohl für Aufsehen als auch für Vorfälle auf den Straßen gesorgt. Dass Hochzeitskorsos häufig negativ auffallen, davon zeugen diverse Polizeiberichte. Einer Expertin zufolge soll dies die anderen Bevölkerungsgruppen allerdings nicht vom Nachahmen abhalten.

    Im Gegenteil, denn laut der Migrationsforscherin Gülistan Gürbey erfreuen sich türkische Hochzeitskorsos in der Bundesrepublik zunehmender Beliebtheit, wie die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag meldet.

    „Auch andere Bevölkerungsgruppen, darunter auch Deutsche, übernehmen diese Form des Feierns zunehmend, sie kopieren es, weil es schlichtweg Aufmerksamkeit erzeugt und Spaß macht“, so die Wissenschaftlerin von der Freien Universität Berlin.

    In letzter Zeit hatten türkische Hochzeitsgesellschaften Aufsehen erregt, die mit ihren Fahrzeugen Autobahnen blockierten. Diesbezüglich ist Gürbey der Ansicht, dass „keine böse Absicht“ dahinter stehe. „Es geht um eine spektakuläre Form, Aufmerksamkeit zu erlangen: ‚Heute ist mein Tag! Und schaut mal her, was ich für eine große Hochzeit habe!‘“, so die Forscherin.

    Natürlich seien die Blockaden gefährlich, da sie zu Unfällen führen könnten. Ähnliches gelte für das In-die-Luft-Schießen, wobei Verletzungen nicht auszuschließen seien. „Das ist eine Grauzone, die zwischen Feiern und ungewollter Gefährdung der Öffentlichkeit läuft.“

    Langsam fahrende hupende Korsos sollte man dagegen tolerieren, sagte Gürbey. „Ich finde, dass die Gesellschaft gelassener damit umgehen sollte.“

    In diesem Zusammenhang ist es vor knapp zwei Wochen wieder zu einem Zwischenfall mit einem türkischen Hochzeitskorso gekommen. Wie die Polizei mitteilte, haben Beamte die Teilnehmer einer türkischen Hochzeit in ihren Autos gestoppt, nachdem es in Duisburg zu Schüssen und dem Abfackeln von Bengalfackeln gekommen war.

    Anwohner hätten die Ordnungshüter alarmiert, „weil aus einem Hochzeitskorso […] Schüsse abgefeuert und Bengalfackeln angezündet wurden“.

    Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs wurden Bengalos gefunden. Darüber hinaus trug ein 28-Jähriger eine Schreckschusspistole sowie Patronen zu dieser Waffe bei sich.

    Die Polizei erstattete Anzeigen wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz und gegen das Waffengesetz.

    awm/gs/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Deutschland