Widgets Magazine
14:57 21 September 2019
SNA Radio
    US-Soldat am Bord des Schiffes in der Straße von Hormus am 18. Juli 2019

    „Inhaltslose Behauptungen“: Iran dementiert US-Abschuss von Drohne

    © Foto: U.S. Marine Corps/Lance Cpl. Dalton Swanbeck
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21893
    Abonnieren

    Die iranische Armee hat die Behauptungen der USA hinsichtlich der abgeschossenen Drohne im Gebiet des Persischen Golfs dementiert. Alle Drohnen der Irans im Persischen Golf und der Straße von Hormus sind in vollem Bestand auf ihre Stützpunkte zurückgekehrt. Dies teilte der Sprecher der iranischen Streitkräfte, Abofazl Sherkachi, mit.

    „Trotz der inhaltslosen Behauptungen von Trump sind alle dem Iran gehörenden Drohnen, die Aufgaben zur Erkundung und Kontrolle im Persischen Golf und in der Straße von Hormus erfüllt hatten, heil und unversehrt auf ihre Stützpunkte zurückgekehrt“, sagte Sherkachi, dessen Worte die Agentur „Tasnim“ zitiert.

    Zuvor hatte der US-Präsident Donald Trump erklärt, dass ein US-Navy-Schiff ein unbemanntes iranisches Fluggerät in der Straße von Hormus abgeschossen hätte. Dabei erklärte der Chef des iranischen Außenministeriums, Dschawad Sarif, der Iran verfüge über keine Information hinsichtlich des Verlustes einer Drohne am Donnerstag.

    ek/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Donald Trump, Abofazl Sherkachi, Agentur Tasnim, Mohammed Dschawad Sarif, USA, Iran