19:21 23 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2817427
    Abonnieren

    Auf der Autobahn A3 bei Regensburg sind zwei Männer wild aneinander geraten und haben sich eine Prügelei geliefert. Der Grund für solche Handgreiflichkeiten ist dabei kaum nachzuvollziehen.

    Wie die Polizei meldet, haben sich zwei Männer auf der A3 bei Regensburg über mehrere Kilometer über die Fahrweise des jeweils anderen geärgert. Die beiden Männer waren „offensichtlich nicht mit der Fahrweise des jeweils anderen einverstanden“ gewesen, so die Polizei wörtlich über den Grund für den Streit.

    Als sie dann im Stau nebeneinander standen, krachte es offenbar. Im Stau kurz vor der Ausfahrt Regensburg-Universität sei der 29-Jährige aus seinem Auto ausgestiegen. Er sei zum Wagen des 46-Jährigen gegangen und habe ihm durch die geöffnete Scheibe ins Gesicht geschlagen.

    Dieser war aber offenbar auch kein Zögerling, stieg aus und schlug seinen Kontrahenten so heftig, dass der Mann auf die Fahrbahn stürzte und kurzzeitig bewusstlos wurde.

    Der 29-Jährige wurde mit einer Platzwunde ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Die Männer erwarten nun Anzeigen wegen Körperverletzung.

    ng/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Außerirdische fliehen von der Erde wegen Coronavirus? Ufo taucht nahe der ISS auf– Video
    US-Zerstörer ins Schwarze Meer eingelaufen
    Deutschland blickt auf Hamburg: Der Sputnik Liveticker zur Bürgerschaftswahl
    Geheime Absprache um Steuermillionen: SPD-Spitzenpolitiker unter Verdacht
    Tags:
    Deutschland, Prügelei, Autobahn