Widgets Magazine
13:14 22 August 2019
SNA Radio
    Unwetter (Symbol)

    Unwetter in Japan: Höchste Alarmstufe wegen starken Regenfällen ausgerufen

    CC BY-SA 2.0 / Zooey / Storm Clouds Gathering
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2512

    In mehreren Ortschaften der japanischen Präfektur Nagasaki ist wegen starken, vom Taifun Danas verursachten Regenfällen die höchste Gefahrenstufe ausgerufen worden. Dies meldet das Hauptamt für Meteorologie des Landes am Samstag.

    „In den Städten Goto und Tsushima in der Präfektur Nagasaki ist wegen den Regenfällen eine besondere Gefahrenstufe ausgerufen worden. Die Regenfälle sind beispiellos, solche hat es nie gegeben. Ergreifen Sie Maßnahmen, um Ihr Leben und das Ihrer Verwandten zu schützen, und räumen Sie Ihre Siedlungen“, sagte der Vertreter des Amtes auf einer eilends veranstalteten Pressekonferenz.

    Es handelt sich um die Alarmstufe fünf, also um die höchste aller Gefahrenstufen, die in Japan gelten. Dies sieht nicht nur die Notwendigkeit einer Notevakuierung, sondern auch Maßnahmen zum Schutz des Lebens vor.

    In der Stadt Goto wurde die Evakuierung für 36.000 Menschen angekündigt. Laut Meteorologen gab es dort am vergangenen Tag insgesamt eine Niederschlagmenge von 360 Millimetern. Innerhalb einer Stunde fielen mehr als 110 Millimeter Regen.

    Längere Regenschauer erhöhen das Risiko von Erdrutschen und das Ausufern von Flüssen.

    pd/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Regenflut, Unwetter, Japan