12:12 31 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    13885
    Abonnieren

    Das US-Verteidigungsministerium hat am Samstag den Tod eines amerikanischer Soldaten in Kuwait bestätigt.

    Sergeant William Edward Friese aus Rockport im westlichen Virginia sei am Donnerstag in Camp Buehring in Kuwait bei einem Zwischenfall gestorben, der nicht mit Kampfhandlungen verbunden gewesen sei. „Zu dem Fall wird ermittelt“, heißt es in einer schriftlichen Mitteilung des Pentagons.

    Nach Angaben der Behörde hatte der 30-Jährige an der Operation „Inherent Resolve“ teilgenommen, die die US-geführte Koalition gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“* im Irak und in Syrien führt.

    *„Islamischer Staat“ – in Russland verbotene Terrorvereinigung

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Sehr großes Flugzeug“: USA erhalten medizinische Hilfe aus Russland – Trump
    Vom Experten zum Buhmann: „Transparency“ feuert Lungenarzt Wodarg wegen Corona-Thesen
    Corona-Desinformation? Pompeos und Stoltenbergs Vorwürfe gegen China und Russland
    Mann greift in Augsburg Passanten mit Machete an – ein Verletzter
    Tags:
    Syrien, Irak, Pentagon, USA, Kuwait