06:27 09 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31346
    Abonnieren

    Forscher haben jene Situationen und Umstände ermittelt, die in den meisten Fällen der Entwicklung von onkologischen Erkrankungen vorausgehen. Dies melden Medien unter Verweis auf die American Heart Association.

    Mit der Entwicklung des Leidens ist die Krankheit „Takotsubo“ (aus dem Japanischen – Falle für Oktopus) oder das „Syndrom des zerschlagenen Herzens“ verbunden, betonten US-amerikanische Kardiologen. 

    Takotsubo

    Die Kardiomyopathie Takotsubo ist ein Syndrom der Herzinsuffizienz, dem eine starke emotionale Erschütterung vorhergeht.

    Im Rahmen einer Studie mit 1600 Freiwilligen haben die Forscher ermittelt, dass bei jedem sechsten Menschen mit Takotsubo nach einer bestimmten Zeit das Auftauchen einer bösartigen Geschwulst diagnostiziert worden sei.

    Keine Panik 

    Die Forscher riefen deshalb dazu auf, nicht gleich in Panik zu verfallen und sich im Fall eines erlebten starken Stresses einfach ärztlich untersuchen zu lassen.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Warum Kollaps der USA „unausweichlich ist“ und Russland „verschont bleibt“: Dmitry Orlov Exklusiv
    Todesfälle durch neuartigen Virus in China gemeldet – Medien
    Pyrotechnik oder Militärmunition? Die verheerende Kettenreaktion von Beirut
    „Schlimmer als die Corona-Pandemie“: Bill Gates warnt vor neuer Katastrophe
    Tags:
    Takotsubo, Kardiomyopathie, Krebs, RIA Novosti